Hernie der Speiseröhre: Was ist es und was isst es?

Gesundheit

Hernie der Speiseröhre ist durch Organverlagerung gekennzeichnetVerdauungssystem in die Höhle der Brust durch die Öffnung der Speiseröhre des Zwerchfells. Eine angeborene Erkrankung dieser Art wird in der Regel selten beobachtet. Die Hauptursache für die Entwicklung der Hernie der Speiseröhre Öffnung sind die altersbedingten Veränderungen im Organismus. Darüber hinaus, oft zusammen mit dieser Krankheit, gibt es ein paralleles Auftreten von Leistenbruch.

Hernie der Speiseröhre kann auch ausein starker Anstieg des intraabdominalen Drucks. Die Gründe für diese Art von Zunahme sind das Vorhandensein von permanenter Verstopfung, und sie können mit regelmäßigem Heben von schweren Objekten verbunden sein, die von Steigungen nach vorne begleitet werden. Zusätzlich kann ein Sprung im intraabdominalen Druck einen Schlag in die Bauchhöhle auslösen.

Die Struktur der Entwicklung der Krankheit kann wie folgt beschrieben werden: wenn der menschliche Körper gewissen Belastungen ausgesetzt ist, die nicht charakteristisch für ihn sind, dehnt sich die ösophageale Öffnung im Zwerchfell aus, und durch sie "fällt" der Magen gewissermaßen in den Thorax. Abhängig von der Größe dieses Loches kann auch ein Teil des Darms durchdringen.

Die Symptome einer Hernie der Speiseröhre, in der Regel bei den meisten Patienten sind wie folgt:

  1. Sodbrennen, das unabhängig von der Fülle des Magens kontinuierlich auftritt. Es kann sich verschlimmern, wenn man sich hinlegt oder wenn sich der Körper nach vorne lehnt.
  2. Ein Aufstoßen, das zu schweren Schmerzen führen kann.
  3. Schmerzen nach dem Schlucken von Nahrung (Dysphagie). In diesem Fall entstehen parallel dazu schmerzhafte Empfindungen hinter dem Brustbein, die dem Bereich der linken Schulter und des Schulterblatts zuführen. Es kann ein Gefühl von Luftmangel oder Unvollständigkeit der Inspiration geben.
  4. Der Kranke schluckt oft.
  5. Vielleicht ein starker Blutdruckanstieg.
  6. Nachts gibt es einen trockenen Husten und Kurzatmigkeit, eine Stimme am Morgen scheint heiser.

In der Regel wird der Hernie der Speiseröhre diagnostiziertmit einer Röntgenuntersuchung. Je früher die Krankheit gefunden wird, desto leichter wird es behandelt werden. Probleme entstehen dabei in der Regel nicht, da die Krankheit ausreichend untersucht wurde. Das wichtigste ist es, die Entwicklung von so schwerwiegenden Komplikationen wie Blutungen, Verletzung der Hernie oder Perforation der Speiseröhre zu verhindern.

Es gibt mehrere Methoden zur Behandlung dieser Krankheit- Konservativ und funktional. Die Essenz der ersten Methode besteht darin, Medikamente zu nehmen, die darauf abzielen, den Säuregehalt zu reduzieren und die Magenschleimhaut vor der Zerstörung durch Magensaft zu schützen.

Die Diät mit einer Hernie der Speiseröhre ist auf die Normalisierung der Verdauung und die Regulierung der Säure ausgerichtet:

  1. Vor allem sollten Mahlzeiten fraktioniert und häufig (mindestens fünfmal pro Tag) sein. Übermäßiges Essen ist strengstens verboten.
  2. Nachdem Sie mit dem Essen fertig sind, können Sie sich nicht länger als eine halbe Stunde hinlegen. Besser zu dieser Zeit zu gehen oder einfach nur stehen.
  3. Von der Diät sollten Produkte ausgeschlossen sein,deren Verwendung zum Auftreten von Darmblähungen beiträgt, - Milchprodukte, Roggenbrot, Rohkohl, Hülsenfrüchte, kohlensäurehaltige Getränke. Es ist notwendig, die Aufnahme von frittierten, fetthaltigen Lebensmitteln, reichhaltigen Vorspeisen zu reduzieren. Alle diese Produkte erhöhen Magensekretion.

Wenn Sie eine Speiseröhrenhernie haben, brauchen Sie so viel wie möglichÜberwachen Sie sorgfältig, dass Sie keine Verstopfung haben. Der Darm sollte stabil arbeiten. Auch müssen Sie die Menge an körperlicher Aktivität, die von Steigungen und regelmäßigen Gewichtheben begleitet ist, begrenzen.

Zusätzlich zum Power-Modus müssen Sie dem Modus folgenschlafen. Schlafen Sie auf einem leicht erhöhten Kopf oder auf mehreren Kissen. Kurz vor dem Schlafengehen müssen Sie ein halbes Glas alkalisches Mineralwasser trinken. Denken Sie daran, dass die Krankheit fortschreitet und eine Operation erforderlich ist, wenn Sie die Diät und das Regime nicht befolgen.